BLENDING – Lost in Iceland

Souldance-Performance
Die zauberhaften und gewaltigen Naturphänomene in Island sind Inspiration der neuen Tanzperformance von Dakini Dance Projekts.
DAKINI DANCE PROJECTS präsentiert neue Tanz-Kreation

BLENDING – Lost in Iceland

Inspiriert von Islands zauberhafter Natur kreieren die beiden Performenden Susanne Daeppen und Christoph Lauener eine magische Tanzlandschaft. In BLENDING geben sich die beiden Künstler tänzerisch den ungestümen Naturelementen hin, verinnerlichen und absorbieren diese Mittels der Sprache der Langsamkeit.

Island ist Ausgangspunkt und Inspiration gleichermassen – hier wird man staunend Zeuge, wie Erde bewegt, sich öffnet und Natur immer neu entsteht: bei farbenprächtigen Lavafeldern, zischenden Geysiren, tosenden Wasserfällen oder driftenden Eisschollen in Gletscherseen. Licht, Materie, Menschwerdung erfahren in diesen urgewaltigen Elementen eine Potenzierung.

Dieser reiche Erfahrungsschatz steht im Zentrum von BLENDING. Durch den Tanz der Langsamkeit, der seine Wurzeln im japanischen Butoh hat, werden die Essenzen der Natur in atmosphärisch dichte Tanzbilder transformiert.
Als forschende Tänzer formen und mischen Susanne Daeppen und Christoph Lauener Alchemisten gleich immer wieder Bekanntes mit Neuem, Erwartetes mit Unerwartetem. Sie gehen das Wagnis ein, das Sichtbare mit dem Unsichtbaren zu verbinden und so Grenzen aufzulösen: A new Blend of Dance and Nature.

In BLENDING weichen Hast und Eile dem Staunen über den Zauber eines einzelnen Augenblickes. Der ewige Kreislauf von Werden und Vergehen offenbart sich.

Das Publikum wird Zeuge extatischer Tanzbilder und verlässt das Theater reich an Sinneseindrücken: eine poetische Einladung in die Entschleunigung.

Aufführungen in den 7. Gärten in Tscherms am 28.8.2015 um 20.00 Uhr 




DE IT EN