Blütenhöfefest

Geschichte zum Verkosten

Ein Geheimtipp ersten Ranges ist das Blütenhöfefest, welches am Sonntag, den 09. April stattfindet. Sie können dabei historische Bauernhöfe und kunstreiche Ansitze innen und außen kennen lernen und die typischen Hofprodukte an Ort und Stelle verkosten.


Ein kreatives Rahmenprogramm bietet Unterhaltung und Information für Alt und Jung. Südtirol ist eine alte Kulturlandschaft, welche durch ungewöhnlich zahlreiche wertvolle Baudenkmäler geprägt ist.

Dazu gehören neben den über 300 mittelalterlichen Burgen und Schlössern, den freskengeschmückten Kirchen und malerischen Ortskernen, vor allem die traditionsreichen Bauernhöfe und zinnengekrönten Ansitze, welche selbstbewusst aus den Wein- und Obstgärten hervorragen. Diese stehen in Privatbesitz und sind deshalb im Allgemeinen nicht zugänglich. So manches kunstgeschichtliche Kleinod und viele bemerkenswerte Baudenkmäler schlummern so im Verborgenen vor sich hin.


Das Blütenhöfefest bietet die seltene Möglichkeit, diese kostbaren Zeugnisse unserer Geschichte kennen zulernen und mit Haus und Hof, Ansitz und Keller vertraut zu werden.
Unser Angebot:
• kostenloser Eintritt mit Besichtigung der 7 Gärten
• exklusive Gartenführungen um 12.00 und 14.00 Uhr (5,00 Euro/Person)
• spezielle Führung durch Hof und Weinberg mit Verkostung von 4 Weinen (ab 10 Personen, 15,00 Euro/Person)
• Brettljause zum Genießen
• „Weinkunstwerke“ glasweise
 




DE IT EN